Werkstatt - Klavierbau Kalscheuer in Mönchengladbach.

Wir sind die Klavierbau-Bundesliga.
Wir sind die Klavierbau-Bundesliga.
Direkt zum Seiteninhalt

Werkstatt

Unternehmen
Wir arbeiten nach allen Regeln der Kunst!
Der Klavier- und Cembalobau ist ein traditionelles Handwerk. Vieles wird von Hand erarbeitet. Aber auch moderne Techniken, wie das Neuberechnen von Saiten und kompletter Mensuren mit dem Computer werden in unserer Werkstatt genutzt. Wir verwenden ausschließlich Markenersatzteile oder fertigen sie selbst an. Wir sind als professionell eingerichtete Meisterwerkstatt nicht nur perfekte Handwerker, sondern auch versierte Pianisten, die wissen, worauf es ankommt. Bei uns erhalten Sie umfassende Dienstleistungen rund um Ihr Instrument.

Von A, wie „Auslösung“ regulieren, bis Z, wie „Zierleistenfilz“ erneuern.
Hier passiert´s !!
Ihr Klavier ist nicht mehr stimmbar?
Wenn ihr Klavier zu schnell verstimmt, sind häufig - insbesondere bei älteren Instrumenten - die Stimmnägel zu leichtgängig. Optimale Stimmhaltung und Stimmbarkeit lassen sich in den meisten Fällen wieder erzielen, wenn die Stimmnägel erneuert und durch dickere ersetzt werden.
Erneuern der Hammerköpfe
Alte oder bereits abgezogene Hammerköpfe beeinträchtigen den Klang und die Spielart eines Klaviers erheblich. Dem Hammerkopf fehlt Masse und Elastizität um einen kräftigen und sauber klingenden Ton zu erzeugen. Oft sind die Köpfe stark eingespielt und die Fläche, die auf die Saiten trifft, zu groß. Außerdem sind bereits abgeschliffene Hammer zu kurz und treffen aufgrund der Kreisbewegung die Saiten nicht mehr an der richtigen Stelle. Durch das Erneuern der Hammerköpfe werden ein satter Klang, brillante Höhen, perfektes Anschlagsverhalten und das gleichmäßige Spielgefühl wiederhergestellt.
Einstellen der Mechanik
Auch das beste Klavier muss „zur Inspektion“. In der Mechanik sind weiche Materialien (Filze und Leder) verarbeitet, die sich durch den Gebrauch des Klaviers eindrücken bzw. verdichten. Um das exakte Arbeiten des „Motors“ wieder herzustellen, sollte die Mechanik von Zeit zu Zeit reguliert werden. Dabei werden alle Teile neu justiert und nach festgelegten Maßgaben optimal aufeinander abgestimmt. So reagiert das Klavier so feinfühlig, wie Sie es erwarten: Sowohl im ppp wie im fff . Außerdem beugen Sie vorzeitigem Verschleiß vor.
Yamaha Kapselschnurkrankheit
Bei ca. drei Millionen Klavieren ein Problem!
YAMAHA steht für exzellente Qualität im Klavierbau. Leider haben sich die japanischen Klavierbauer in den 1970er-Jahren bei einem äußerst wichtigen Bauteil der Klaviermechanik in der Materialauswahl vergriffen. Die kleine Kapselschnur ist bei rund 3 Millionen Klavieren im Laufe der Jahre morsch geworden und wird deshalb von den Hammernussfedern entzwei gerissen. Das führt zu großen Problemen in der Spielart. Der Hammer zappelt frei in der Mechanik und kippt nach dem Anschlag Richtung Saite und anstatt zurück. Das lässt sich mit einer Reparatur aber wieder in Ordnung bringen.
Bei ca. drei Millionen Klavieren ein Problem!
Erneuern oder reparieren des Tastenbelags
Ältere Klaviere haben häufig einen Tastenbelag aus „Elfenit“, einem ersten Kunststoffbelag, der leider nicht alterungsbeständig ist. Über Jahre hin verflüchtigt sich der Weichmacher aus dem Belag. Risse, Verformungen und Verfärbungen sind die Folge. Eine Überarbeitung ist in diesem Zustand nicht mehr möglich. Wir ersetzen das „Elfenit“ durch sehr hochwertigen Belag aus PMMA ("Plexiglas"), der widerstandsfähig und verfärbungsfrei ist. Knochenbelag oder Holz sind edle Alternativen dazu.
Garnierung erneuern
Die Tasten werden mit zwei Metallstiften vorne unter der Taste und in der Mitte geführt. Damit keine Klappergeräusche entstehen, sind die Führungslöcher mit kleinen Filzstückchen beleimt. Wie bei Autoreifen, so unterliegen auch diese Filze dem Verschleiß. Durch die Erneuerung der Garnierung wird die sichere und gleichmäßige Tastenführung und ein geschmeidiger Anschlag wieder möglich.
Viel Arbeit, macht aber Spaß!
Intonation
Die Königsdisziplin im Klavierbau. Luftfeuchtigkeit und eingespielte Hammerköpfe verändern die Klangeigenschaften Ihres Klaviers. Der Hammerkopf verformt und verhärtet am Anschlagspunkt der Saiten. Ein harter, unschöner Klang ist die Folge, die Modulation geht verloren. Mit einer Intonation (Einstechen des Hammerkopffilzes mit einer Nadel) wird wieder ein gleichmäßiger Klang über die gesamte Klaviatur, sowie perfektes Pianissimo und majestätisches Forte erzielt.
Computerunterstützte Saitenberechnung
Wurden früher die Saiten nach der Taylor'schen Formel, Erfahrungswerten oder durch Probieren errechnet, ist es heute durch modernste Computertechnologie möglich, bereits am Bildschirm den zu erwartenden Klang darzustellen. Dadurch erreicht man - insbesondere bei älteren Klavieren und Flügeln - eine beeindruckende Verbesserung des Klangbildes sowie größere Dynamik und Tragfähigkeit des Klangs und eine stabile Stimmhaltung.
Weitere Dienstleistungen
Bewertung Ihres Klaviers
Wir erstellen für Ihr Instrument eine Expertise, wenn Sie vor dem Verkauf nicht sicher sind, welchen Preis Sie erzielen können. Dazu besichtigen wir das Klavier bei Ihnen und fertigen auf Wunsch auch eine schriftliche Bewertung an.
Beratung und Begutachtung bei privatem Klavierkauf
Ein Klavier privat zu kaufen ist mit einem sehr hohen Risiko verbunden. Oft sind die Instrumente stark reparaturbedürftig oder haben einen wirtschaftlichen Totalschaden. Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite: Wir bewerten das Klavier bei Ihrem Verkäufer vor dem Kauf und schützen Sie vor unliebsamen Überraschungen und hohen Kosten.
Kostenvoranschlag
Vor jeder Reparatur berechnen wir genau, welche Kosten Sie erwarten und erklären Ihnen die durchzuführenden Arbeitsgänge. Wir berücksichtigen Ihre Wünsche und finden immer die passende Lösung! Lassen Sie sich von uns beraten.
Ersatzinstrument während der Reparatur
Damit Sie weiterhin musizieren können, wenn Ihr „bestes Stück“ in der Reparatur ist, stellen wir Ihnen gerne ein Ersatzinstrument zur Verfügung.
Holzwurmbehandlung
Holzwurmbehandlung
Wir führen eine Holzwurmbehandlung im Wärmekammerverfahren durch. Dabei wird das Instrument sanft auf 55º C erwärmt. Die Larven (die eigentlichen Schädlinge), die zu großen Teilen aus Eiweiß bestehen, gerinnen und werden somit zersetzt. Nach dieser Behandlung ist Ihr Instrument „holzwurmfrei“. Ein erneuter Befall kann ausgeschlossen werden, da die Duftstoffe, die den Holzwurmbefall  fördern, ausgedünstet werden.
Und wenn die Reparatur doch nichts geworden ist...
Klavierbau Kalscheuer
Waldhausener Str. 213
41061 Mönchengladbach
(0 21 61) 95 20 00

Öffnungszeiten
Samstags von 10 - 13 Uhr
Montags bis Freitags
nur nach Voranmeldung

Aktualisiert: 10.05.2024


Zurück zum Seiteninhalt